Bei der Herstellung unserer Kollektionen werden verschiedene Prozesse durchgeführt, die einen großen Einfluss auf die Umwelt haben. Denke an den Anbau von Baumwolle, das Färben des Stoffes und den Einsatz von Chemikalien. Indem wir verantwortungsvolle Entscheidungen treffen, leisten wir einen positiven Beitrag zur Umwelt. 

Produkt 

Wir fordern unsere Lieferanten auf, verantwortungsvoll zu handeln. Wir ermutigen sie, geeignete Maßnahmen zu ergreifen, um nachteilige Auswirkungen auf die Umwelt zu verhindern oder zu minimalisieren. Darüber hinaus müssen unsere Lieferanten alle geltenden Umweltgesetze und -vorschriften des jeweiligen Landes einhalten. Daher ist es wichtig, dass der Lieferant uns Einblick in die Verfahren und Standards für die Verwendung von z. B. Wasser, Energie und Chemikalien gewährt. 

Rohmaterialien 

Die häufigsten Materialien in unserer Kollektion sind Baumwolle, Polyester und Viskose. Bei den Rohstoffen für unsere Produkte prüfen wir mit unseren Lieferanten nachhaltige Optionen. Dabei stützen wir uns auf die kürzlich (2021) veröffentlichte Modint Fiber Matrix. Diese Matrix gibt einen Einblick in nachhaltigere Alternativen zu den üblichen Materialien wie Baumwolle, Polyester und Viskose. Für nachhaltige Materialien wie Bio-Baumwolle, recycelte Polyester oder Materialien von Lenzing verlangen wir immer das Zertifikat vom Lieferanten. 

Chemikalien  

Bei der Herstellung unserer Kollektionen werden Chemikalien verwendet. Diese werden z. B. beim Färben oder Drucken von Prints benötigt. Wenn es um Chemikalien geht, müssen wir die gesetzlichen Mindestanforderungen innerhalb der Europäischen Union einhalten. Da unsere Lieferanten in der Regel die Kontrolle darüber haben, welche Chemikalien bei der Produktion verwendet werden, haben wir in Zusammenarbeit mit der Branchenorganisation Modint eine Restricted Substances List (RSL) erstellt. Auf diese Weise informieren wir unsere Lieferanten über alle verbotenen Chemikalien und Chemikalien, von denen nur eine begrenzte Menge in allen Produktionsprozessen und Produkten zugelassen ist. Zweck dieser Liste der beschränkten Stoffe ist es, die Verwendung gefährlicher Stoffe in der Lieferkette von Textilien und Bekleidung zu verringern. Alle unsere Lieferanten haben diese Liste unterzeichnet. Um zu überwachen, ob unsere Lieferanten die RSL einhalten, bauen wir derzeit ein Chemikalienmanagementsystem (CMS) auf. 

Tierschutz 

Um das Risiko von Tierrechtsverletzungen zu verringern, haben wir eine Tierschutzpolitik eingeführt. Diese Richtlinie ist Teil unserer allgemeinen Lieferanweisungen für Lieferanten. In dieser Politik fordern wir alle unsere Lieferanten von Wolle, Seide, Leder, Daunen und Federn oder anderen tierischen Fasern auf, Tierleid in ihrer Produktion oder Lieferkette zu verhindern, zu reduzieren und zu eliminieren. Darüber hinaus fordern wir sie auf, bei der Verwendung von Erzeugnissen tierischen Ursprungs Garantien für den Tierschutz zu geben. Dabei fordern wir die Einhaltung der fünf Freiheiten, die von der FAWC aufgestellt wurden: 

  1. Die Tiere sind frei von Hunger und Durst 
  2. Die Tiere sind frei von Unbehagen 
  3. Die Tiere sind frei von Schmerzen, Verletzungen und Krankheiten 
  4. Die Tiere sind frei von Angst und Stress 
  5. Die Tiere können ihr natürliches Verhalten frei entfalten